Medizinische Leistungen

Kardiologen sind Spezialisten für Herz- und Gefäßkrankheiten. Zu diesen gehören beispielsweise Herzkranzgefäßerkrankungen, vielfältige Formen von Rhythmusstörungen, die Herzinsuffizienz (Herzschwäche) und Herzmuskelerkrankungen.  Ebenso das Erkennen und die Behandlung der Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen oder der Zuckerkrankheit.

Bei der Ultraschalluntersuchung des Herzens werden unter anderem die Herzfunktion sowie die Herzklappen beurteilt. Erkrankungen wie eine eingeschränkte Herzleistung oder Undichtigkeiten der Herzklappen können ausgeschlossen oder bei Auffälligkeiten weiter abgeklärt werden.

Hierbei handelt es sich um eine Ultraschalluntersuchung des Herzens über die Speiseröhre.  Da diese dem Herzen direkt anliegt, lassen sich bestimmte Strukturen noch genauer darstellen als von außen. Grund für die Untersuchung können einige Erkrankungen der Herzklappen oder Herzrhythmusstörungen sein. Für den Patienten ist der Ablauf ähnlich wie bei einer Magenspiegelung. Die Untersuchung wird in der Regel nach Gabe eines kurzwirksamen Schlafmittels durchgeführt. Sie werden unmittelbar nach der Untersuchung wieder wach, dürfen jedoch aus rechtlichen Gründen an dem betreffenden Tag nicht selber Auto fahren.

Die Stressechokardiographie ist eine Ultraschalluntersuchung des Herzens unter Belastung. Die Belastung kann entweder wie beim Belastungs-EKG durch Radeln oder auch medikamentös durchgeführt werden. Bei letzterem Verfahren wird Ihnen für die Untersuchung ein Medikament gegeben, das eine Belastung des Herzens ähnlich der bei körperlicher Anstrengung simuliert. Grund für die Untersuchung ist in der Regel der Verdacht auf eine Erkrankung der Herzkranzgefäße, die weiter abgeklärt werden soll.

Hierbei handelt es sich um ein Verfahren zur Behandlung von bestimmten Herzrhythmusstörungen. Durch einen kurzen elektrischen Schock in Kurznarkose kann oft der normale Herzrhythmus wiederhergestellt werden. Manchmal ist vorher eine transösophageale Echokardiographie erforderlich (siehe oben).

Bei Blutdruckhochdruck sowie bei Verdacht auf Herzrhythmusstörungen kann eine 24h-Aufzeichung des Blutdrucks oder EKGs sinnvoll sein. Die Untersuchung wird ambulant durchgeführt, d.h. das Gerät wird Ihnen in der Praxis angelegt und Sie bringen es am Folgetag wieder zurück. Währenddessen sind Sie im Alltag nicht beeinträchtigt und uneingeschränkt mobil.

Die Duplexsonographie wird zur Darstellung der Gefäße z. B. der Halsgefäße benutzt. So lassen sich frühzeitig Ablagerungen und Verengungen feststellen und kontrollieren.

Für weiterführende Untersuchungen wie Herzkatheter, Ablations- (Verödungs-) behandlungen bei Herzrhythmusstörungen oder Schrittmacherimplantationen arbeiten wir eng mit den umliegenden Kliniken zusammen.

Dr. med. Florian Krahmer
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Tel: 08684 770
kontakt@gp-fridolfing.de

Praxiszeiten: Mittwoch und Freitag ganztags